Stand: 12.05.2021

Auf dieser Seite finden Mitarbeitende, Eltern und Kund*innen sowie Besucher*innen von unseren Seniorentreffs und Seniorenclubs alle wichtigen Informationen zur aktuellen Situation in der Corona-Epidemie. Die AWO Hamburg bietet älteren Menschen telefonische Unterstützung bei der Organisation ihres Impftermins. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.


Allgemeine Informationen für Eltern, Kundinnen und Kunden:

Die AWO bleibt auch in dieser Krisenzeit ein professioneller und verlässlicher Partner mit Herz. Mehr dazu von unserem Landesvorstand und der Vorsitzenden des Präsidiums lesen Sie hier.

Kita-Eltern finden Informationen in leichter Sprache hier.

AWO Kitas:

  1. Ab Freitag, dem 02. April 2021 bis voraussichtlich Sonntag, dem 09. Mai 2021 sind alle Hamburger Kitas, außer für Kinder mit einem dringenden sozialpädagogischen Förderbedarf und für Kinder, die Leistungen der Eingliederungshilfe erhalten, grundsätzlich und bis auf Weiteres geschlossen. Es wird eine erweiterte Notbetreuung angeboten. Diese steht vornehmlich Eltern zur Verfügung, deren berufliche Tätigkeiten für die Daseinsvorsorge bedeutsam oder für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen oder der Sicherheit notwendig sein. Eine eingeschränkte Betreuung ist ausschließlich für Kinder möglich, die das 5. Lebensjahr vollendet haben, deren Eltern alleinerziehend sind oder in begründeten Einzelfällen mit individuellen Notlagen. Weitere Informationen zu den Regelungen finden Sie hier.
  2. Ab Montag, dem 17. Mai 2021 gilt in allen Hamburger Kitas der eingeschränkte Regelbetrieb. Alle Kinder können im Umfang von mindestens 20 Stunden pro Woche betreut werden. Betreuungszeiten in vollem Umfang erhalten Kinder mit einem dringlichen sozialpädagogischen Förderbedarf, Kinder, die das fünfte Lebensjahr vollendet haben, Eltern, deren berufliche Tätigkeiten für die Daseinsvorsorge bedeutsam oder für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen oder der Sicherheit notwendig sind, Kinder alleinerziehender Eltern sowie aus familiären Gründen oder bei besonders gelagerten individuellen Notfällen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Ganztagsbetreuung an Schulen (GTS, GBS):

  1. Ab dem 15. März 2021 werden für Grundschulkinder und Abschlussklassen in den Hamburger Schulen Wechsel- bzw. Hybridunterricht angeboten. Bei Bedarf bieten wir in den Kern- und Randzeiten weiterhin Betreuung für Kinder an, deren Eltern auf die Betreuung angewiesen sind. Wenn gewünscht, kann die Betreuung auch nur an den Tagen in Anspruch genommen werden, an denen das Kind im Präsenzunterricht ist. Bei der Gestaltung unserer Angebote berücksichtigen wir selbstverständlich die Vorgaben des Infektionsschutzgesetzes, wodurch diese von unseren sonstigen Angeboten abweichen können. Aktuelle Informationen zu Regelungen der Behörde für Schule und Berufsbildung finden Sie hier.
  2. Voraussichtlich ab Montag, dem 17. Mai wird an allen Hamburger Stadtteilschulen und Gymnasien Wechsel- bzw. Hybridunterricht für alle Schüler*innen angeboten werden. Bei Bedarf bieten wir in den Kern- und Randzeiten weiterhin Betreuung für Kinder an, deren Eltern auf die Betreuung angewiesen sind. Wenn gewünscht, kann die Betreuung auch nur an den Tagen in Anspruch genommen werden, an denen das Kind im Präsenzunterricht ist. Bei der Gestaltung unserer Angebote berücksichtigen wir selbstverständlich die Vorgaben des Infektionsschutzgesetzes, wodurch diese von unseren sonstigen Angeboten abweichen können. Aktuelle Informationen zu Regelungen der Behörde für Schule und Berufsbildung finden Sie hier.

Informationen für Besucher*innen von AWO Seniorentreffs und Seniorenclubs:

  1. Ab dem 02. November sind im Rahmen der bundesweiten Maßnahmen zur Corona-Eindämmung die AWO Seniorentreffs erneut geschlossen worden. So sollen auch in diesem Bereich Kontakte reduziert und das Infektionsgeschehen insgesamt gebremst werden. Mehr Infomationen dazu finden Sie hier.

Grundsätzliche Corona-Regelungen:

  1. Rückkehrer aus Risikogebieten müssen sich nach einer Verordnung des Bundesgesundheitsministeriums auf das Coronavirus testen lassen. Eine Übersicht zu den Risikogebieten finden Sie hier.
  2. Menschen, die grippeähnliche Symptome aufweisen, werden gebeten, von einem Besuch der Einrichtung abzusehen. Beim Auftreten von typischen Erkältungssymptomen sollten sie sich telefonisch unter 116117 (Arztruf) beraten lassen und auf ärztliches Anraten eine diagnostische Abklärung vornehmen lassen.
  3. Amtliche Informationen finden Sie auf den Webseiten der Gesundheitsbehörde unter: https://www.hamburg.de/coronavirus. Bitte beachten Sie auch die Hinweise des Robert-Koch-Institus: www.rki.de/covid-19
  4. Hotline zum Corona-Virus: Unter der Rufnummer 040 428 284 000 hat Hamburg eine Hotline zu Fragen zum Corona-Virus geschaltet, 24 Stunden an 7 Tagen erreichbar ist.

Informationen für Mitarbeitende:

Für alle Mitarbeitenden gelten folgende Regelungen:

  1. Rückkehrer aus Risikogebieten müssen sich nach einer Verordnung des Bundesgesundheitsministeriums auf das Coronavirus testen lassen. Eine Übersicht zu den Risikogebieten finden Sie hier.
  2. Sollten Sie grippeähnliche Symptome aufweisen, sehen Sie bitte von einem Besuch der Arbeitsstätte ab. Beim Auftreten von typischen Erkältungssymptomen sollten sie sich telefonisch unter 116117 (Arztruf) beraten lassen und auf ärztliches Anraten eine diagnostische Abklärung vornehmen lassen.
  3. Sollten Sie Kontakt zu einer Person gehabt haben, die sich mit dem Corona-Virus angesteckt hat oder sollte sich dies später herausstellen, wenden Sie sich bitte umgehend an Ihre Führungskraft, um das weitere Vorgehen abzustimmen.
  4. Hotline zum Corona-Virus: Unter der Rufnummer 040 428 284 000 hat Hamburg eine Hotline zu Fragen zum Corona-Virus geschaltet, 24 Stunden an 7 Tagen erreichbar ist.
  5. Amtliche Informationen finden Sie auf den Webseiten der Gesundheitsbehörde unter: https://www.hamburg.de/coronavirus. Bitte beachten Sie auch die Hinweise des Robert-Koch-Institus: www.rki.de/covid-19

Sollten Sie weitere Fragen haben, richten Sie diese bitte an: pandemie@awo-hamburg.de.


Informationsquellen und Kontaktmöglichkeiten gesammelt:.

Aktuelle Entwicklung Krisengebiete: www.rki.de/covid-19
Aktuelle Meldungen der Gesundheitsbehörde: https://www.hamburg.de/coronavirus
Aktuelle Meldungen der Schulbehörde: https://www.hamburg.de/bsb
Arztruf : 040 116117
Servicehotline der Stadt Hamburg: 040 428 284 000