Laden...
Startseite/Engagement, FSJ & BFD
Engagement, FSJ & BFD2020-09-04T10:26:45+02:00

Freiwilliges Engagement

Die AWO Hamburg bietet vielfältige Angebote für ehrenamtliche Tätigkeiten

Es gibt viele Wege, Gutes zu tun. Die AWO Hamburg freut sich über Ihr Interesse an freiwilligem Engagement und bietet zahlreiche Möglichkeiten dafür. Sie entscheiden selbst: Wem möchten Sie gerne helfen? Senior*innen, Kindern, Jugendlichen oder Geflüchteten? Wie viel Zeit möchten Sie einbringen und in welcher Region möchten Sie tätig werden? Es liegt uns am Herzen, dass Sie sich wohlfühlen und sich im Rahmen Ihrer Möglichkeiten einbringen können. Wir beraten Sie gerne. Gemeinsam finden wir das passende Ehrenamt für Sie.


Im folgenden Überblick finden Sie unsere Angebote für Ihr freiwilliges Engagement in Hamburg:

Seit Jahren setzt sich die AWO Hamburg ehren- und hauptamtlich für geflüchtete Menschen ein – nicht nur in Jugendwohnungen oder im Kinder- und Familienzentrum, sondern auch als Anbieterin von Deutschkursen und Berufsberatungen. Sie können sich bei uns beispielsweise in Wohnunterkünften für geflüchtete Menschen engagieren oder unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge in ihrem Alltag als STARTHILFE-Schülercoach unterstützen.

STARTHILFE-Schülercoach

Für weitere Möglichkeiten zum Engagement kontaktieren Sie gerne Frau Jenny Fabig, Engagementförderung:

jenny.fabig@awo-hamburg.de

In unseren Seniorentreffs, Sozialstationen und Seniorenzentren können Sie ältere Menschen unterstützen. Über Ihren Besuch freuen sich die Senior*innen sehr. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Kurse oder Projekte wie Vorlese-Runden und Tanzcafés zu leiten oder im Küchenbetrieb, in der Cafeteria oder im Garten mitzuhelfen.

Aktiv sein für Senioren

Für weitere Möglichkeiten zum Engagement kontaktieren Sie gerne Frau Jenny Fabig, Engagementförderung:

jenny.fabig@awo-hamburg.de

Kitas, Kinder- und Familienzentren sowie Spielhäuser: Einrichtungen für Kinder gibt es viele bei der AWO Hamburg. Wir suchen Unterstützung bei der täglichen Arbeit mit den Kleinen. Ob als zusätzliche Unterstützung bei der pädagogischen Betreuung, als Begleitung bei Ausflügen, zum Vorlesen, Malen, Basteln oder Tanzen – die Kinder und wir sind dankbar für jede helfende Hand. Je nach persönlichen Kompetenzen und Vorlieben können Sie sich auch im Büro oder im Garten engagieren.

Wenn Sie sich für Jugendliche engagieren möchten, bieten sich Jugendwohnungen, unser Jugendclub und Schulen an. Hier ist immer etwas zu tun. Zum Beispiel ist Ihre Hilfe gefragt bei Hausaufgaben, Bewerbungen, Behördengängen, im Internetcafé oder als Schülercoach im Projekt STARTHILFE-Schülercoaching.

Sie sind unter 30 Jahre alt? Dann können Sie Kinder und Jugendliche auf Ferienfahrten für einen unvergesslich schönen Sommer begleiten.

Jugendwerk
Starthilfe

Für weitere Möglichkeiten zum Engagement kontaktieren Sie gerne Frau Jenny Fabig, Engagementförderung:

jenny.fabig@awo-hamburg.de

Zu weiteren Möglichkeiten des freiwilligen Engagements kontaktieren Sie gerne:

Jenny Fabig
Fachbereich Verband & Engagement, Engagementförderung
Tel. 040 41 40 23 41

jenny.fabig@awo-hamburg.de

Du möchtest dich nach der Schule erstmal beruflich orientieren? Du hast Lust, dich sozial zu engagieren? Dann bist du hier richtig! Wir beraten, begleiten und vermitteln junge Menschen in spannende Einsatzgebiete für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder die Teilnahme am Bundesfreiwilligendienst (BFD).

mehr zu FSJ & BFD

MITGLIED WERDEN:

Gerade in der heutigen Zeit, in der man das Gefühl hat, als Einzelne*r keinen oder nur wenig Einfluss nehmen zu können, ist es Zeit für eine starke Gemeinschaft. Als AWO-Mitglied sind Sie Teil dieser lebendigen Gemeinschaft in den Hamburger Bezirken und setzen ein Zeichen für mehr soziale Gerechtigkeit. Der Mindestbeitrag einer Mitgliedschaft beträgt 2,50 Euro. Der Preis einer Tasse Kaffee – der positive Einfluss ist unbezahlbar. Sie sind noch kein Mitglied?

Informieren Sie sich gerne und werden Sie Mitglied

AWO Hamburg aktuell

AWO Jungentreff zieht in Supermarkt

3. März 2021|

Was macht ein AWO-Jungentreff, der trotz des Lockdowns coronakonforme Lern- und Freizeitangebote machen möchte? Die Räumlichkeiten am Billebogen erlauben wegen Corona-Sicherheitsabständen nur ein paar wenige Besucher. Das Team des AWO Jungentreffs musste also eine größere Lösung finden.

Beziehung gesucht?

10. Februar 2021|

Wer ein freiwilliges Engagement sucht, hat im Netz nun eine weitere Anlaufstelle:  Die Online-Plattform der AKTIVOLI-FreiwilligenBörse. Aufgrund der Corona-Pandemie findet die größte norddeutsche Freiwilligenmesse am 14. Februar virtuell statt und zwar auf der neuen Website www.aktivoli-boerse.de.

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Nach oben