Laden...
Startseite/Im Quartier
Im Quartier2018-08-28T13:21:51+02:00

Im Quartier

Die AWO Hamburg setzt sich für eine lebendige Nachbarschaft, kurze Wege im Quartier und eine bunte Angebotspalette für Menschen in der Nachbarschaft ein. Damit Sie Ihren Lebensabend genießen können. Enge Vernetzung und intensive Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen sind uns wichtig – quartiersbezogen, generationsübergreifend und multikulturell.

Ob im Quartiershaus.plus oder im Stadtteilbüro Tegelsbarg, den Kurs-und Bildungsangeboten für Menschen ab 60 Jahren, im Servicewohnen, in Tagespflegeeinrichtungen, in AWO-Seniorentreffs, in der ambulanten oder häuslichen Pflege und vielem mehr – es ist für jede*n etwas dabei. Darüber hinaus beraten wir in unseren AKTIVOLI Freiwilligenzentren in Volksdorf und Wandsbek und in der Freiwilligenagentur altonavi rund um freiwilliges Engagement.

Erkundigen Sie unsere Angebote und lassen Sie sich beraten!

Darüber hinaus begleiten wir Geflüchtete in der “Unterkunft Perspektive Wohnen” in Rissen. Hier stehen wir den Menschen zur Seite, knüpfen Kontakte in den Stadtteil und beraten sie bei der Berufsorientierung und -qualifizierung.

AWO Hamburg aktuell

Weihnachtsbasar im AWO Aktivtreff Stellingen

21. November 2019|

Suchen Sie noch ein Weihnachtsgeschenk? Am 01.12.2019 verkaufen Senioren vom AWO Aktivtreff in Stellingen ihre handgemachten Unikate: warme Strümpfe, Topflappen, Glaskunst, Schmuck und vieles mehr werden in weihnachtlicher Atmosphäre angeboten. Der AWO Aktivtreff lädt an diesem Nachmittag bei Kaffee und Kuchen zum Stöbern und Verweilen ein.

AWO Seniorentreff in Wilhelmsburg feiert 50-jähriges Bestehen

11. November 2019|

Am 10. November 1969 wurde in Wilhelmsburg die 14. „Altentagesstätte“ der AWO Hamburg eingeweiht. Heute zählt sie zu den ältesten bestehenden Seniorentreffs Hamburgs. Der ehemalige Neubau in der Grünanlage „Rotenhäuser Feld“, in dem sich der Treff noch heute befindet, wurde unter anderem von der Flutopfer-Hinterbliebenen-Stiftung finanziert. Bis zu 30 Senioren besuchen täglich den Treff.

„Älter werden in Hamburg“ – das fordern die AWO und die AGFW für eine neue Seniorenpolitik Hamburgs

8. Oktober 2019|

Die Wohlfahrtsverbände fordern eine neue Seniorenpolitik in der Stadt. Den demografischen Wandel aktiv gestalten – das ist die Forderung, die die Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (AGFW) in ihrem heute veröffentlichten Konzept aufstellt. Damit verfolgt sie das Ziel, die Teilhabe der älteren Menschen am gesellschaftlichen Leben in Hamburg sicherzustellen.