Mit Virtual Reality und Qi Gong gab es beim Generationentag am 19. Juni viel zu erleben: Menschen jeden Alters haben sich einen Nachmittag lang kennengelernt, ausgetauscht – und noch eine Menge voneinander gelernt. Zum Beispiel wie sich der Körper im Alter verändert oder was man mit einer VR-Brille alles erleben kann. Die Veranstaltung hat im Rahmen der Aktionswoche Jung und Alt im Stadtteilhaus Horner Freiheit begeistert.

Der Generationentag wurde unter anderem ausgerichtet vom Horner TV, der Bücherhalle Horn und dem AWO-Aktivtreff Horn. Für die Kinder gab es einige Balance-Spiele und Seifenblasenmaschinen. Die Senior*innen probierten Qi Gong aus oder flogen mit VR-Brille als Adler durch eine virtuelle Welt. Das Virtual Realtiy Erlebnis machte die Bücherhalle Horn möglich. Die AWO Hamburg bot mit einer Wii sportliche Bewegungspiele an.

 „Der Generationentag ist wie jedes Jahr ein Highlight und bringt Menschen in der Horner Freiheit zusammen. Bei den Kindern ist der Basteltisch immer am beliebtesten“, weiß Annemarie Bendzko, Leiterin des AWO Aktivtreffs in Horn. Dieses Mal bastelten die Besucher*innen des AWO Aktivtreffs mit den Kindern Ketten und andere Schmuckstücke.

Ein Highlight für die Eltern war der Ganzkörperanzug, der das Alter simuliert: Wer diesen Anzug trägt, bekommt mit Gewichten und Gelenkaufsätzen das Gefühl, um Jahre zu altern. ,,Das fördert das Verständnis für Menschen in höherem Alter. Zum Beispiel, wie sich die Bewegungsfreiheit abnimmt. Am Meisten fasziniert aber die Brille, die das Sichtfeld einschränkt”, erklärt Barbara von Borstel, Trainerin vom Horner Turnverein.

 Der AWO Aktivtreff freut sich immer über neue Besucher*innen. Sie sind herzlich willkommen!

Mehr Infos über den Horner TV gibt’s hier.
Mehr Infos über die Bücherhalle Horn gibt’s hier

AWO Hamburg | Generationentag im Aktivtreff Horn

AWO Hamburg | Generationentag im Aktivtreff Horn

 

AWO Hamburg | Generationentag im Aktivtreff Horn