AWO AQtivus IntegrationsCenter

Hier finden jugendliche und erwachsene Zugewanderte Beratung und Hilfe:

Im Integrationscenter unterstützen die Mitarbeitenden von AWO AQtivus junge Migrant*innen zwischen 12 und 27 Jahren im Jugendmigrationsdienst (JMD) bei ihrer sprachlichen, schulischen und beruflichen Entwicklung und Integration.

Auch mehrsprachige Beratungen zu sozialen Hilfsleistungen, Gruppenkurse in Deutsch und Computerkurse gehören zum Angebot.
Migrant*innen ab 27 Jahren können sich an die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE), ebenfalls im Integrationscenter im Stadtzentrum, wenden: Mit Fragen rund um Aufenthalt, Ausbildung und Stellensuche, Kinder und Familie sowie Gesundheit und Sozialleistungen.

Im Rahmen des Präventionsprogramms „Respekt Coaches“ stärken AWO-Mitarbeitende außerdem an Schulen das Demokratieverständnis junger Menschen und schützen sie so vor religiösem Extremismus und menschenfeindlichen Ideologien.

Zentral in Hamburg-Mitte gelegen, ist das IntegrationsCenter mit öffentlichen Verkehrsmitteln fußläufig vom Hauptbahnhof (U-/S- Bahn/ZOB) erreichbar.

Adresse und Kontakt

IntegrationsCenter Hamburg
Kreuzweg 7
20099 Hamburg
040 – 28 40 78 49 – 11

Kontakt AQtivus
Suleyman Nasiri
040 – 28 40 78 49 – 12
suleyman.nasiri@awo-hamburg.de

AWO AQtivus IntegrationsCenter

Hier finden jugendliche und erwachsene Zugewanderte Beratung und Hilfe:

Im Integrationscenter unterstützen die Mitarbeitenden von AWO AQtivus junge Migrant*innen zwischen 12 und 27 Jahren im Jugendmigrationsdienst (JMD) bei ihrer sprachlichen, schulischen und beruflichen Entwicklung und Integration.

Auch mehrsprachige Beratungen zu sozialen Hilfsleistungen, Gruppenkurse in Deutsch und Computerkurse gehören zum Angebot.
Migrant*innen ab 27 Jahren können sich an die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE), ebenfalls im Integrationscenter im Stadtzentrum, wenden: Mit Fragen rund um Aufenthalt, Ausbildung und Stellensuche, Kinder und Familie sowie Gesundheit und Sozialleistungen.

Im Rahmen des Präventionsprogramms „Respekt Coaches“ stärken AWO-Mitarbeitende außerdem an Schulen das Demokratieverständnis junger Menschen und schützen sie so vor religiösem Extremismus und menschenfeindlichen Ideologien.

Zentral in Hamburg-Mitte gelegen, ist das IntegrationsCenter mit öffentlichen Verkehrsmitteln fußläufig vom Hauptbahnhof (U-/S- Bahn/ZOB) erreichbar.

Adresse und Kontakt

IntegrationsCenter Hamburg
Kreuzweg 7
20099 Hamburg
040 – 28 40 78 49 – 11

Kontakt AQtivus
Suleyman Nasiri
040 – 28 40 78 49 – 12
suleyman.nasiri@awo-hamburg.de