Kostenloses Mittagessen für hilfsbedürftige Seniorinnen und Senioren

Starköchin Cornelia Poletto kocht ab sofort einmal wöchentlich ein kostenloses Mittagessen für hilfsbedürftige Seniorinnen und Senioren und liefert das Essen kontaktlos an die Haustür. Sie unterstützt damit unsere AWO-Hilfsaktion „Miteinander in Zeiten von Corona“. Ganz nach dem Motto „Liebe geht durch den Magen…“ soll so älteren und hilfsbedürftigen Menschen eine Freude gemacht werden, die aufgrund der Coronakrise derzeit keinen Kontakt zu anderen Menschen haben sollen.

Das erste Mittagessen – Hühnerfrikassee mit Spargel und Erbsenreis – ging an Bewohnerinnen und Bewohner im AWO Servicewohnen im Lenzweg und Zirkusweg. Und die Freude war wirklich sehr groß: „Ich finde die Aktion klasse! Ich kenn Frau Poletto aus dem Fernsehen“, sagt Gertrud Kröger, Bewohnerin aus dem Lenzweg. „Ich fand es auch großartig, dass sie das Essen selbst gebracht hat. Und geschmeckt hat es auch sehr gut“, ergänzt Bewohnerin Hannelore Bunk.

Erfolgreicher Auftakt einer spontanen Idee

Wegen der Coronakrise musste auch Starköchin Cornelia Poletto ihr Restaurant in Eppendorf schließen, ihre Mitarbeiter*innen sind derzeit in Kurzarbeit. „Wir haben von der Hilfsaktion der Arbeiterwohlfahrt in der Zeitung gelesen. Und da haben wir uns mit dem gesamten Team gleich als Einkaufhilfe gemeldet. Die Idee zum wöchentlichen Kochen ist dann im Gespräch mit der AWO ganz spontan entstanden. Der heutige Auftakt war super positiv, alle haben sich über das Essen gefreut und gelächelt. Das hat wirklich Spaß gemacht!“, so Starköchin Cornelia Poletto. Auch für die nächsten Essen hat sie schon Ideen.

Hilfesuchende können sich über AWO-Hotline melden

Mit der tollen Unterstützung und prominenten Hilfe möchte die AWO Ihre Aktion „Miteinander in Zeiten von Corona“ auch bei hilfsbedürftigen und älteren Menschen bekannter machen. „Bislang melden sich ältere Menschen, die Einkaufshilfe oder regelmäßige Telefonanrufe wünschen, noch zögerlich bei uns. Wir wollen diese Menschen ermutigen, sich bei unserer kostenlosen Hotline zu melden. Dagegen haben sich bei uns schon sehr viele Freiwillige gemeldet, die helfen möchten. Das finden wir großartig!“, so Renate Polis, Fachbereichsleiterin Verband und Engagement bei der AWO Hamburg.

 

Wer Hilfe beim Einkaufen wünscht oder sich über einen regelmäßigen Telefonanruf freut, kann sich bei der kostenlosen Hotline der AWO-Stiftung melden: 0800-2843628. Unsere Mitarbeiter*innen sind von Montag bis Freitag zwischen 10:00 und 18:00 Uhr erreichbar.

Aktuelle Informationen zur Corona-Epidemie finden Mitarbeiter*innen und Kund*innen hier.