/, Allgemein, Freiwilliges Engagement, Wandsbek, Pressemitteilung, Kreise/Neues Gesicht der AKTIVOLI Freiwilligenzentren

Neues Gesicht der AKTIVOLI Freiwilligenzentren

Welches Ehrenamt passt zu mir? Zu dieser Frage berät die neue Koordinatorin der AKTIVOLI Freiwilligenzentren in Wandsbek und Volksdorf, Anna Fehler, zusammen mit ihrem Team – umfassend und kostenlos. Die Agenturen haben bis zu 250 Engagementmöglichkeiten im Angebot: Von einer Fluss- bis zur Familienpatenschaft.

Etwa 150 Menschen haben im vergangenen Jahr auf der Suche nach dem passenden Ehrenamt die AKTIVOLI Freiwilligenzentren aufgesucht. Hier berät ein neunköpfiges Ehrenamtsteam und seit neuestem Anna Fehler in hauptamtlicher Funktion. Im Mai löste sie Hilke Bleeken ab, die Aufgaben in der Integrationshilfe der AWO übernommen hat.

Als Neuhamburgerin bringt Anna Fehler einen frischen Blick auf Wandsbek und seine Möglichkeiten des freiwilligen Engagements mit. „Ich freue mich darauf, gemeinsam mit den Menschen zu schauen, wie und wo sie sich in ihrem Stadtteil engagieren können“, sagt die 30-Jährige, die beide Freiwilligenzentren koordiniert und ihre Teams organisiert. Zuvor hatte die studierte Gerontologin sich selbst ehrenamtlich für andere eingesetzt. „Ich habe früher Ferienfahrten begleitet und mich zwei Jahre in der Hospizhilfe in Hannover eingebracht. Eine sehr intensive Zeit!“ Daneben betreute sie hauptamtlich psychisch Erkrankte. Durch diese Erfahrungen weiß Anna Fehler, in Beratungsgesprächen auf die Menschen eingehen zu können. Und sie kennt die Perspektive als Ehrenamtliche.

Engagement-Palette ist breit: Von der Fluss- bis zur Familienpatenschaft
„Neu sind für mich selbst die Bereiche außerhalb der Seniorenarbeit. Neben dem sozialen Bereich gibt es eine bunte Palette an Einsatzmöglichkeiten“, erklärt die Koordinatorin. Interessierte können beispielsweise eine Bachpatenschaft des Bezirksamtes Wandsbek übernehmen, Landschaften renaturieren oder in Verwaltung und Grafik unterstützen. Sehr viele Vereine und Organisationen suchen aber derzeit nach Freiwilligen, die Kinder betreuen, Deutschkurse geben oder Menschen mit Alzheimer unterstützen. „Gerade im Seniorenbereich gibt es oft Hemmungen – diese möchte ich gerne den Menschen nehmen.“

Beratung in Wohnortnähe
Laut dem „Freiwilligensurvey“ des Bundesfamilienministeriums engagieren sich deutschlandweit rund 31 Millionen Menschen ehrenamtlich – mit deutlichem Potential nach oben. Denn über 30 Prozent der Deutschen interessiert sich für ein Ehrenamt, hat aber noch nicht das Passende gefunden. Genau hier setzt Anna Fehler mit ihrem Team an. Sie beraten und informieren über mögliche Einsatzfelder in direkter Wohnortnähe. In Hamburg gibt es insgesamt fünf öffentlich geförderte Freiwilligenagenturen, die Menschen und Einrichtungen über Ehrenamt und Engagement informieren und beraten. Im Bezirk Wandsbek sind dies das AKTIVOLI Wandsbek Freiwilligenzentren von der AWO Hamburg und das AKTIVOLI Volksdorf Freiwilligenzentrum, welches zusammen mit dem Malteser Hilfsdienst e.V. getragen wird.

Wer sich für freiwilliges Engagement interessiert oder ehrenamtlich das Beraterteam verstärken möchte, kann sich hier melden:

AKTIVOLI Wandsbek Freiwilligenzentrum
Schloßstraße 60, Raum 300a, 22041 Hamburg
Tel. 040-42 881-3031 oder -3064
Mail: aktivoli-wandsbek@awo-hamburg.de
Sprechzeiten: Di 13 bis 16 Uhr, Mit und Do 10 bis 13 Uhr

AKTIVOLI Volksdorf Freiwilligenzentrum
Ahrensburger Weg 14, 22359 Hamburg
Tel. 040-533 04 001
Mail:
aktivoli.volksdorf@malteser.org
Sprechzeit: Di 10-13 Uhr

www.aktivoli-wandsbek.de

2018-08-02T09:42:06+00:002. August 2018|