Startseite/Aktuelles/60+ im Quartier

Aktuelles: 60+ im Quartier

„Älter werden in Hamburg“ – das fordern die AWO und die AGFW für eine neue Seniorenpolitik Hamburgs

2019-10-09T11:35:46+02:008. Oktober 2019|

Die Wohlfahrtsverbände fordern eine neue Seniorenpolitik in der Stadt. Den demografischen Wandel aktiv gestalten – das ist die Forderung, die die Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (AGFW) in ihrem heute veröffentlichten Konzept aufstellt. Damit verfolgt sie das Ziel, die Teilhabe der älteren Menschen am gesellschaftlichen Leben in Hamburg sicherzustellen.

Musik überwindet Barrieren: Geflüchtete und Senioren musizieren gemeinsam

2019-05-23T11:46:50+02:0016. Mai 2019|

Interkulturelles Projekt „Unter einem Dach“ des Stadtteilkantorats Mümmelmannsberg: Geflüchtete und Senior*innen aus dem AWO Haus Billetal musizieren gemeinsam - ihre Ergebnisse präsentieren sie in einer offenen Singveranstaltung am 26. Mai. Ziel des Projekts ist es, kulturelle Vielfalt mit musikalischen Mitteln sichtbar und vor allem hörbar zu machen.

AWO im Gespräch: Über die Zukunft der Senioren im Quartier

2019-04-17T16:39:29+02:005. März 2019|

„Was brauchen Menschen, um in ihrem Quartier alt werden zu können?“ Die AWO Hamburg sieht Chancen und Herausforderungen im weiterentwickelten Demografie-Konzept des Senats und möchte diese mit Verantwortlichen und Fachleuten diskutieren. Im Stadtteilhaus „Horner Freiheit“ mit dabei sind unter anderem Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks und Jutta Blankau, Vorsitzende des AWO Hamburg-Präsidiums.

Aktiv in Harburg: STARTHILFE-Coaches

2018-12-10T10:07:12+02:0010. Dezember 2018|

So richtig „ernst“ wird es für Schüler*innen meistens erst dann, wenn die Schule vorbei ist und die Berufsentscheidung ansteht - keine leichte Aufgabe. Zu diesen und anderen Themen stehen die Mentor*innen des Projekts „STARTHILFE-Schülercoaching“ der AWO Hamburg zur Seite – so auch in Harburg an der Stadtteilschule Ehestorfer Weg.