Miteinander in Zeiten von Corona: Freiwillige unterstützen Hilfsbedürftige

In der Corona-Krise ist eines besonders wichtig: Solidarität mit Älteren und Hilfsbedürftigen, die jetzt isoliert sind. Ein täglicher oder regelmäßiger Telefonanruf ist ein wichtiger Ankerpunkt für diese Menschen. Ein offenes Ohr über Sorgen und Nöte oder nur das einfache Klönen über Alltägliches ist in diesen schwierigen Zeiten ein Zeichen der Solidarität. Dieses regelmäßige Miteinander im Gespräch ist für viele Betroffene ein Lichtblick des Tages oder der Woche.

Auch ein kleiner Einkauf für Hilfebedürftige kann viel bewegen. Oberste Priorität muss dabei jedoch sein, eine Ansteckungsgfahr auszuschließen um sich selbst und den anderen zu schützen.

Sie sind selbst hilfsbedürftig oder kennen Menschen, die Hilfe benötigen? Dann melden Sie sich bei der kostenfreien Hotline 0800-2843628 der AWO Stiftung, täglich zwischen 10-18 Uhr.

Sie wollen mithelfen?
Dann registrieren Sie sich bitte mit Namen, Adresse, E-Mail-Kontakt und ihrem Hilfsangebot als Unterstützer*in im Kontaktformular unten!

Sie möchten die Arbeit der AWO auch langfristig unterstützen? Dann werden Sie jetzt AWO-Mitglied! So stärken Sie auch unsere Stimme für eine sozial gerechtere Gesellschaft. Hier geht es zum Mitgliedsantrag. Wir freuen uns auf Sie!


Kontaktadresse: miteinander@awo-hamburg.de

Für ein solidarisches Handeln und gutes Miteinander in unserer Stadt!

Ihr Hilfsangebot

Datenschutzhinweis: Ihre Angaben werden ausschließlich im Rahmen der Aktion „Miteinander gegen Corona“ gespeichert und verwendet.zur Datenschutzerklärung